Missler Software eröffnet neuen Standort in der Schweiz.


Seit April unterhält Missler Software, einer der weltweit führenden CAD-CAM-Softwareanbieter, ein neues Entwicklungszentrum im schweizerischen Kanton Jura, Missler Software Switzerland. Der neue Standort in Delémont wird vornehmlich die Entwicklung von Softwarelösungen für Langdrehautomaten zur Aufgabe haben und damit die bisherige Produktlinie TopSolid erweitern. Den Vertrieb in der französisch sprechenden Schweiz hat die Firma JINFO übernommen, die bereits zwanzig Jahre Erfahrung in diesem Industriezweig vorweisen kann.

In der aktuellen wirtschaftlichen Situation kommen Fertigungsbetriebe nicht mehr um ein Programmiersystem mit effizienten Simulationsfunktionen herum, das die Bearbeitung auf mehreren Ebenen gleichzeitig vorbereitet. „Langdrehautomaten werden immer komplexer, besonders was die Vorbereitungs-, Einstellungs- und Programmierungsphasen angeht, die alle parallel ablaufen“, erläutert Marc Choquin, Sales Director Frankreich bei Missler Software. „Da stoßen wir mit gängigen CAM-Lösungen schnell an Grenzen. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, in diesen Industriezweig zu investieren und den damit verbunden Anforderungen mit einer ebenso leistungsstarken Lösung zu begegnen, wie wir sie bereits im Millturn-Bereich anbieten können. Die Gründung des Standorts im Herzen der Schweizer Swiss Turn-Industrie war ein erster Schritt. Dazu haben wir einen Teil des erfahrenen Entwicklerteams der Software SylviExpert gewinnen können, einer 3D CAM-Lösung für Langdrehmaschinen.“

„Die Gründung dieser neuen Niederlassung soll unsere Position auf dem Fertigungsmarkt noch tiefer verankern und unser Angebot von CAD-CAM-Lösungen im Bereich Maschinenbau abrunden“, so Christian Arber, geschäftsführender Direktor von Missler Software. „Wir setzen großes Vertrauen in unser Entwicklungspotential und unsere TopSolid-Produktpalette.“